Wochenrückblick KW 31/2017 (31. Juli. - 06. August 2017)

Bild: Bremer Spirituosen Contor
Bild: Bremer Spirituosen Contor

Douglas Laing bringt den Rock Oyster als Sherry Edition auf den Markt

Offiziel wird die Rock Oyster Sherry Edition (46.8% vol)  am 5. August 2017 zum offiziellen National Oyster Day in den UK veröffentlicht. Der erste Rock Oyster, den den salzigen, rauchigen und zitruslastigen Geschmack der Island-Malts mit den Noten aus einem Sherry-Finish verbindet. Der Rock Oyster Sherry Edition wird in Deutschland zu einem Preis von EUR 49,90 zu erstehen sein. 

Bild: whic.de
Bild: whic.de

BenRiach Rarus Peated Malt mit 21 Jahren auf dem Buckel

In der TTB-Datenbank sind diese Woche Labels zu einem neuen BenRiach Rarus Peated 21 YO. Gemäß den Informationen auf den Labels wird diese Abfüllung in vier verschiedenen Fässern (Bourbon-, Virgin Oak, Oloroso- und PX-Sherryfässern)  reifen. Für die Herstellung wurde auf getorfte und und gemälzte Gerste zurückgegriffen. Noten nach karamellisierter Birne und tropische Früchte.

Bild: Rich Woods on Twitter
Bild: Rich Woods on Twitter

Neues von Monkey Shoulder - eine rauchige Variante: Smokey Monkey

Noch diesen Monat soll die rauchige Variante des beliebten Blends unter dem Namen Smokey Monkey in Großbritannien und Frankreich auf den Markt kommen. Der rauchige blended Malt verbindet sanfte Vanille, Würze und leichte Zitrusfrische mit kräftigem Rauch, der sowohl in Nase und Mund deutlich hervorstechen soll. Das Torf kommt dabei aus den Highlands. Preis noch unbekannt.


Bild: whiskyexperts.net
Bild: whiskyexperts.net

Neues von den Schweden: Mackmyra Ledin und Pat Hock wird neuer Brand Ambassador

Bei dem neuen Mackmyra Moment Ledin handelt es sich um eine sehr limitierte Auflage, die von Master Blenderin Angela D'Orazio und dem schwedischen Künstler und Whisky-Kenner Tomas Ledin ausgesucht wurde. Die Abfüllung lagerte für 4 Jahre in Bourbon Fässern und danach für 5 weitere Jahre in französischen Eichenfässern, die zuvor Sauternes Wein enthielten. Glückwunsch auch an Pat Hock! Freut mich!

Bild: whiskyexperts.net
Bild: whiskyexperts.net

Neues Label in der TTB-Datenbank: Compass Box "No Name"

Aus den Informationen auf dem Front- und Back-Label ist folgendes zu entnehmen: Der rauchigste Compass-Box, der bis dato erschienen ist; "No-Name" - der Whisky soll für sich sprechen; enthält u.a. Caol Ila, Clynelish; der größte Anteil kommt aus einer Brennerei im Südosten Islays :) Limitiert soll er auf knapp 15.000 Flaschen sein und mit 48.9% vol. abgefüllt werden. Mal sehen, es bleibt spannend.

Bild: whiskyexperts.net
Bild: whiskyexperts.net

Maker's Mark startet Private Select Programm in Deutschland

Das Maker's Mark Private Select Programm ermöglicht Kunden zum ersten Mal ihre persönliche Version des Maker's Mark zu kreieren. Ab dem Oktober (Launch im Rahmen des Bar Convents in Berlin) wird das erste Produkt des Programms, der "Exclusive Oak Stave Selection by German Makers 2017" präsentiert werden. Ein sehr limitierter Bourbon, den sechs deutsche Top-Barkeeper entworfen haben.