Bild: Kirschwhisky.com
Bild: Kirschwhisky.com

Belgian Owl 3 years old - Der Frühling im Glas ist bereits da!

28. Februar 2017       

Beim Belgian Owl handelt es sich um einen 3-jährigen Single Malt Whisky aus der Biernation Belgien. Besonders spannend dabei ist, dass dieser Whisky in den Forsyths Pot Stills Brennblasen der schottischen Lost Distillery Caperdonich gebrannt wurde. Bei der Herstellung setzt die 2004 eröffnete Owl Brennerei aus Lüttich in Belgien auf Regionalität. Ein frischer & fruchtiger Whisky.

Bild: Douglaslaing.com
Bild: Douglaslaing.com

Timorous Beastie 21 Sherry Edition - ein nächster Geniestreich von DouglasLaing?

22. Februar  2017        

Im Timorous Beastie werden diverse Highland Single Malts miteinander verheiratet, unter anderem Blair Athol, Glen Garioch, Dalmore and Glengoyne. Die ganze Bandbreite der Highlands also, liegen doch zwischen Glengoyle und Dalmore einige Kilometer! Wie es sich für einen Douglas Laing gehört, wird auch hier auf jegliche Färbung und Kühlfiltrierung verzichtet.

Bild: Kirschwhisky.com
Bild: Kirschwhisky.com

Edradour-Ballechin-Cuvèe Aged 8 years - Double Malt, Double Cask

20. Februar 2017       

Schottlands ehemalige kleinste Brennerei vermählt in diesem besonderen Cuvèe ihren fruchtig-süßen Edradour Malt mit ihrem torfit-rauchigen Ballechin Malt -  Double Malt, Double Cask. Es handelt sich hierbei also nicht um einen Blend, da beide Bestandteile aus ein und der selben Brennerei stammen. Insgesamt wurden ein Edradour Sherry-Fass mit drei Ballechin Ex-Bourbon Fässern vermählt.


Bild: smws.com
Bild: smws.com

Floki Sheep Dung Smokes Reserve - Schaafsmist, Heu und Birke aus Island

18. Februar 2017       

Der hier verkostete Sheep Dung Smoked Reserve stellt die rauchige Alternative zum Floki Young Malt dar und wie es der Name bereits vermuten lässt, wurde das Malz über schwelendem Schaafsmist gedaart, da dessen Verwendung in der Räucherung auf Island eine lange Tradtion hat und nun eben neben Fisch, Fleisch und anderen Lebensmitteln auch für die Herstellung von Whisky benutzt wird.

Bild: worldwhiskyday.com
Bild: worldwhiskyday.com

Die Whisky-Helden im Interview mit den Machern des World-Whisky-Days

09. Februar  2017        

Die Whisky-Helden wurden von den Gründern und Machern des World Whisky Days im Rahmen des wöchentlich erscheinenden Whisky Wednesday über die Whisky- und Barszene in Berlin interviewed. Sollte es Euch also nach Berlin verschlagen und ihr seid auf der Suche nach Whisky-Lokalitäten, dann unbedingt den Artikel lesen. Habt ihre weitere Tipps für Berlin? Lasst es mich wissen!

 

Bild: bunnahabhain.com
Bild: bunnahabhain.com

Bunnahabhain Ceòbanach - der rauchige Vertreter der Islay Brennerei

30. Januar 2017       

Ungewöhnlich für Islay-Whiskys sind die Abfüllungen der Destillerie in der Regel nur schwach getorft und weisen meistens salzig-maritime Noten auf. Nicht so diese Abfüllung der Brennerei, denn es handelt sich bei dem Bunnahabhain um ein stark rauchige Abfüllung! Ceóbanach heißt soviel wie "rauchiger Nebel" und er reifte für mehr als zehn Jahre in Ex-Bourbon Fässern und wird in Batches abgefüllt. 


Bild: smws.com
Bild: smws.com

Die "neue" Scotch Malt Whisky Society im Fokus - ein Bericht über den Club

28. Januar 2017       

Die "neue" Scotch Malt Whisky Society weiß zu überzeugenden. Es weht ein frischer Wind und der bislang eher maue und graue Auftritt der SMWS in Deutschland wird der Vergangenheit angehören. Mir gefällt das Konzept und die neue Aufmachung. Die Mitglieder wachsen durch die lokalen Ambassadors und die lokalen Veranstaltungen und Tastings wieder eng zusammen. 

Bild: whic.de
Bild: whic.de

BenRiach 17 Jahre Wood Finish Rioja - ein weiteres Mitglied der Wood-Finish Serie

19. Januar  2017        

Heute verkoste ich den Benriach 17 Jahre Wood Finish Rioja, ein Mitglied der mittlerweile nur noch schwer zu überschauenden Wood-Finish Serie der Brennerei (ich glaube es sind aktuell 7 Abfüllungen). Der Benriach 17 Rioja reifet zunächst in amerikanischen Bourbonfässern und erhielt sein Finish in Fässern, die vormals spanischen Rioja (Rotwein) enthielten. Er ist nicht kühlgefiltert.

 

Bild: bunnahabhain.com
Bild: bunnahabhain.com

Bunnahabhain 25 - der alte Käpt'n mit ordentlich Salz-Karamell

17. Januar 2017       

Nachdem ich erst vor kurzem den Bunnahabhain 18 Jahre verkostet habe folgt nun der große Bruder mit dem Bunnahabhain 25. Dieser alte Käpt'n wird nur in kleiner Auflage abgefüllt, ist nicht kühlgefiltert, nicht gefärbt und kommt mit satten 46,3% daher. Lagern durfte dieser Whisky  in ehemaligen Bourbon-Fässern und anschließend in ehemaligen Sherry-Fässern. 


Bild: bunnahabhain.com
Bild: bunnahabhain.com

Bunnahabhain 18 - salzig-maritimer Genuss von der Insel Islay

14. Januar 2017       

Denke ich an die Insel Islay, so fallen mir als erstes die namenhaften Brennereien wie etwa Laphroaig, Ardbeg und Bowmore ein. Dies soll sich ändern und so verkostete ich nun den Bunnahabhain 18, der nicht kühlgefiltert und nicht gefärbt wurde. Lagern durfte dieser Whisky für 18 Jahre in ehemaligen Bourbon-Fässern und anschließend in ehemaligen Sherry-Fässern.

Bild: whic.de
Bild: whic.de

Benromach 15 - zurück zum ursprünglichen Speyside Stil?

12. Januar  2017        

Benromach zählt aktuell definitiv zu den kleinsten Destillerien der Speyside. Der Benromach 15 ist eine Wiederauflage des alten 15-Jährigen der Brennerei und erschien im August 2015 auf dem Markt. Die Abfüllung wird von Benromach und Gorden & MacPhail selbst als Meilenstein bezeichnet und soll an den ursprünglichen Stil der berühmten Speyside-Region vor 1960 erinnern.

Bild. whic.de
Bild. whic.de

Signatory Vintage Ardmore 2008 Very Cloudy - der "Milchige"

06. Januar 2017       

Der unabhängige Abfüller Signatory Vintage bringt mit diesem Ardmore Very Cloudy eine weder gefärbte noch kühlgefilterte Abfüllungen auf den Markt, bei der der Name Programm ist. Durch die Reduktion auf nur 40% sind Fette und Öle nicht mehr gelöst und der Whisky erhält dadurch eine besondere milchige Trübung, die ein wenig an naturtrüben Apfelsaft erinnert. Sehr interessant!


Bild: Kirschwhisky.de
Bild: Kirschwhisky.de

Der neue unabhängige Islay Whisky - Port Askaig 8 Jahre im Test

14. Dezember 2016       

Die Port Askaig Whiskys haben ihren Namen dem gleichnamigen Fährhafen und Örtchen im Osten der Insel zu verdanken, in dessen Nähe die größte Destillerie der Insel, Caol Ila, gelegen ist. Für viele liegt daher die Vermutung nahe, dass es sich hierbei eben auch um einen Whisky der Caol Ila Destillerie handelt. Der hier verkostete 8 Jährige Whisky ist der jüngste Single Malt von Port Askaig.

Bild: Glenfiddich.com
Bild: Glenfiddich.com

Glenfiddich IPA - Experimental Series. Für Bier und Whisky Liebhaber?

12. Dezember  2016          

Der Glenfiddich IPA ist neben dem Project XX das zweite Mitglied der Genfiddich Experimental Series und zugleich der erste Single Malt Scotch Whisky der abschließend in IPA Craft Beer-Fässern für drei Monate gereift ist. Wie hat sich das IPA Fass auf den Whisky ausgewirkt? Kann ein dreimonatiges Finish überhaupt einen Einfluss nehmen? Ich bin gespannt, ob das Experiment geglückt ist.

Bild: whic.de
Bild: whic.de

The Dalmore King Alexander III - Ein fürstlicher Genuss?

08. Dezember 2016       

Bei dem Dalmore King Alexander III handelt es sich um eine spezielle Kombination aus Single Malts, die in sechs! verschiedenen Fassarten (Ex-Bourbon, Matusalem  Oloroso Sherry Butts, Port Pipes, Cabernet Sauvignon Weinfass, Marsalafass und Madeira Barrels)  reiften, um diesem Whisky einen besonders aromatischen Geschmack zu verleihen. Auf eine Altersangabe wird verzichtet.


Bild: Helden
Bild: Helden

X-MAS Spezial 2016 - Meine Geschenkideen rund um das Thema Whisky

04. Dezember 2016       

HO, HO, HO ! Die Weihnachtsmärkte haben endlich wieder geöffnet, Wham übernimmt mit Last Christmas die Radio Charts und aus den Whisky-Helden werden zumindestens für diesen Blogpost die Weihnachts-Helden, denn wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Euch bei der Auswahl des richtigen Weihnachtsgeschenkes zu unterstützen. Vergessen sind die stressigen Einkäufe ein oder zwei Tage vor Heiligabend!

Bild: Helden
Bild: Helden

Fotobericht über die 18. Interwhisky - Deutschlands älteste Whisky Messe

02. Dezember  2016          

Die Interwhisky -Internationale Ausstellung für Whiskykultur & Lifestyle-  ist die größte und auch älteste Whiskymesse in Deutschland, die in diesem Jahr vom 25. bis 27. November 2016 wiederholt im alt-ehrwürdigen und zentral gelegenen Gesellschaftshaus des Palmengarten in Frankfurt am Main gastierte. Ich war in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Interwhisky und bin mehr als begeistert.

Bild: Helden
Bild: Helden

Masterclass der irischen Teeling Destillerie - Eine Verkostung des gesamten Sortiments

10. November 2016       

Im Rahmen des diesjährigen "Whiskyherbst" (Whiskymesse in der Malzfabrik in Berlin) besuchte ich unter anderem die von dem Hamburger Spirituosen Unternehmen Borco organisierte Teeling Master Class. Das Ticket kostete 25 Euro im Vorverkauf und die Master Class war für rund eineinhalb Stunde angesetzt. Durch die Verkostung führte Hugh Mac Gabhann, der Commercial Manager der Destillerie.


Bild: Helden
Bild: Helden

Wolfburn Aurora - Der neue Wolf aus Thurso mit einer Vorliebe für Sherry

02. November 2016          10,5 Punkte    

Benannt nach dem Polarlicht, ist der Aurora die zweite Standardabfüllung der noch sehr jungen Destillerie Wolfburn aus Thurso, die überhaupt erst seit 2013 destilliert. Es handelt sich hierbei um einen NAS (No Age Statement) Whisky, jedoch kann man bei dieser Abfüllung eindeutig sagen, dass er nicht älter als drei Jahre alt sein kann, da ja Wolfburn erst seit 2013 überhaupt destilliert.

Bild: Helden
Bild: Helden

Slyrs Fifty One - nach langer Zeit war es mal wieder Zeit für einen deutschen Single Malt

02. November 2016          10,5 Punkte

Für diesen bayrischen Single Malt wird ausschließlich Gerste aus dem Norden Bayerns verwendet, die in der Destillerie Slyrs selbst zu Malz verarbeitet wird. Der Slyrs 51 wird zunächt in amerikanischen Weißeichenfässern abgefüllt. Für sein Finish kommen zusätzlich Fässer zum Einsatz, in denen vorher Sherry, Portwein oder Sauternes gelagert wurde. Ein sehr spezieller Cuvee aus verschiedenen Fässern.

 

Bild: Helden
Bild: Helden

Tobermory 20 Jahre in amerikanischer Weißeiche - die neue Abfüllung von whic

24. Oktober 2016       11,25 Punkte

Dieser Whisky wurde im Oktober 1995 destilliert und lagerte danach knapp mehr als  20 Jahre in einem American White Oak Hogshead, bevor er dann im August 2016 in Schottland für das Label whic in Fassstärke abgefüllt wurde. Gerade die amerikanischen Weißeichenfässern verleihen dem Whisky in der Regel süßliche Noten wie etwa Vanille und Karamell.  Die Anzahl ist streng limitiert auf 90 Flaschen.


Die Helden auf Instagram