Port Askaig 15 Sherry Cask - enormer Rauch mit süßlichen Aromen

18. Mai 2017       

Bei Port Askaig handelt es sich um Islay Single Malt Whiskys die von dem unabhängigen Abfüller Speciality Drinks Ltd. abgefüllt werden. Es handelt sich hierbei um einen so genannten Mystery Malt. Warum? Der Name der Brennerei, aus der dieser Whisky stammt, darf nicht genannt werden. Fakt ist als nur, dass der Port Askaig 15 yo einer der aktiven Destillerien auf der Insel Islay zuzuordnen ist.

Ardmore 6 yo. - die allererste Abfüllung von The Barreliers aus Berlin

15. Mai 2017        

Der hier verkostet Ardmore ist die allererste Abfüllung von "The Barreliers", dem neuen unabhängigen Abfüller aus Berlin. Reifen durfte dieser Ardmore für sechs Jahre (von Oktober 2010 bis Februar 2017) im Fass. Eine Angabe zum verwendeten Fass wird nicht gemacht, allerdings wird es sich hierbei wohl aufgrund der Farbe und Aromen ziemlich sicher um ein Bourbon-Fass handeln. 

 

Der nächste exklusive Wolf aus Thurso - Wolfburn Kylver 2

06 Mai 2017       

Wie auch sein Vorgänger wurde der streng auf weltweit 1.200 Flaschen limitierte Wolfburn Kylver 2 anlässlich des Caithness Viking Festivals 2017 abgefüllt und wurde ebenfalls nur exklusiv in der Destillerie sowie in einem Shop in Thurso verkauft. Diese zweite Edition der Kylver Serie zeigt das zweite Zeichen der Runenreihe. Hierbei handelt es sich um alte alphabetartige Schriftzeichen von germanischen Völkern.


Mackmyra Blomstertid - die Schweden bringen den Frühling ins Glas

04. Mai 2017       

Bei dem Mackmyra Blomstertid (übersetzt Blütezeit) handelt es sich um einen limitieren schwedischen Single Malt Whisky.

Bei zwei Drittel der verwendeten Fässer handelte es sich noch um die gewöhlichen und vertrauten ex-Bourbon und ex-Oloroso Sherry Fässern, während jedoch ein Drittel der Fässer vorher mit Kirschwein befüllt wurden. Die jeweilige Reifezeit wird dabei nicht von der Destillerie preis gegeben.

BenRiach Batch No. 1 Cask Strength - der erste Fassstarke der Brennerei

13. April  2017        

Die Brennerei BenRiach hat gleich eine ganze Serie von fassstarken Abfüllungen angekündigt. Den Start macht der BenRiach Cask Strength Batch #1, der gemäß Ankündigung den klassischen Stil (vor allem florale Fruchtnoten, süßer Honig und Gewürze) der Brennerei verkörpern soll. Weitere Angaben zu den verwendeten Fässern bzw. der Reifezeit werden nicht gemacht. 

Ballechin 2004/16 Manzanilla Sherry Cask - Harmonie von Fass und Rauch

11. April 2017       

Heute steht der Name Ballechin als Markenname für die stark rauchigen Abfüllungen/Varianten der in den Highlands ansässigen Edradour Brennerei. Im Herbst 2014 erschien der erste Ballechin 10 Jahre. Der hier verkostete Ballechin stellt quasi die Partnerabfüllung zum Ballechin Burgundy Cask dar und reifte für stolze 12 Jahre in einem Manzanilla Sherry Single Cask mit der Fassnummer 278.


Rauch, Schwefel, Vulkanausbruch - der Highland Park Fire Edition

09. April 2017       

Der im Januar 2017 erschienene Whisky reifte 15 Jahre in ehemaligen Portwein-Fässern und ist streng limitiert auf nur 28.000 Flaschen. Wie auch schon bei der Ice-Edition orientiert sich auch diese Sonderabfüllung optisch an den mystischen Feuer-Legenden. Die Flasche ist aus feuerrotem Glas und von einer edlen schwarzen Holzfassung umschlossen, deren Form an lodernde Flammen erinnert.

Arran 12 yo. Cask Strength Batch No. 6 - Inselwhisky mit Dampf

05. April  2017        

Mit Abfüllungen von Arran lag ich bis dato nie daneben und alle von mir verkosteten Whiskys der Brennerei haben mir gefallen. Die Freude war groß, als mich von Glentaste.de ein Sample dieses 12-jährigen, fassstarken Vertreters der Brennerei erreichte, der für 12 Jahre in Eichenholzfässern lagerte und wurde von der Destillerie im Mai 2016 mit einem Outcome von insgesamt 13.800 Flaschen abgefüllt.

Glenrothes Select Reserve - der Einstieg in die Glenrothes Range

29. März 2017       

Im Jahr 2014 brachte die Glenrothes Brennerei mit dem Select Reserve den ersten NAS-Whisky auf dem Markt, bei dem es sich um eine Vermählung verschiedener Jahrgänge handelt. Es soll sich hierbei um einen so genannten Einstiegs-Glenrothes handelt, der vom Malt Master der Brennerei, John Ramsay, kreiert wurde. Reifen durften die Whiskys in Ex-Bourbon und Sherry-Fässern.


Bild: Laphroaig.com
Bild: Laphroaig.com

Der neue Laphroaig Four Oak - wer Holz liebt, der kommt hier auf seine Kosten

24. März 2017       

Die mittlerweile doch recht große No Age Statement (NAS) - Range (bsp. Triple Wood, Lore,  QA, Brodir....) von Laphroaig wird nun mit dem neuen Laphroaig Four Oak ergänzt. Es handelt es sich beim Four Oak um eine Vermählung von Whiskys die in vier unterschiedlichen Fasstypen lagerten: Dabei wurden die vier folgenden Fässer verwendet: Ex-Bourbon, Quarter-Casks, Virgin Oak und Hogsheads. 

Bild: Kirschwhisky.com
Bild: Kirschwhisky.com

Italienische Wochen bei den Helden - der Puni Alba Batch No. 2 im Review

04. März  2017        

Der Mix aus aus den verschiedenen Getreidesorten gibt dem Whisky ein breites und komplexes Aromenprofil. Diese Puni reifte drei Jahre in sizilianischen Marsalafässern und erhielt ein einjähriges Finish in ehemaligen Islay-Fässern. Vor allem die Marsalafässern sorgen hier für Farbe und Fruchtaromen, während die Ex-Islay-Fässer dem Whisky eine rauchige und feine Vanillenoten verleihen.

Bild: Kirschwhisky.com
Bild: Kirschwhisky.com

Puni Nero Limited Edition 2016 aus dem Pizza und Pasta Land Italien

02. März 2017       

Bei dem Puni Nero handelt es sich um einen Single Malt Whisky der noch jungen Brennerei Puni aus Italien, deren Malt Whiskys aus Roggen-, Weizen- und Gerstenmalz  bestehen. Bei Puni steht vor allem die Regionalität im Fokus und gebrannt wird bei Puni auf Forsyths Brennblasen aus Schottland. Er reifte für 3 Jahre in Pinot Nero (Blauburgunder) Weinfässern  aus Südtirol.


Bild: Kirschwhisky.com
Bild: Kirschwhisky.com

Belgian Owl 3 years old - Der Frühling im Glas ist bereits da!

28. Februar 2017       

Beim Belgian Owl handelt es sich um einen 3-jährigen Single Malt Whisky aus der Biernation Belgien. Besonders spannend dabei ist, dass dieser Whisky in den Forsyths Pot Stills Brennblasen der schottischen Lost Distillery Caperdonich gebrannt wurde. Bei der Herstellung setzt die 2004 eröffnete Owl Brennerei aus Lüttich in Belgien auf Regionalität. Ein frischer & fruchtiger Whisky.

Bild: Douglaslaing.com
Bild: Douglaslaing.com

Timorous Beastie 21 Sherry Edition - ein nächster Geniestreich von DouglasLaing?

22. Februar  2017        

Im Timorous Beastie werden diverse Highland Single Malts miteinander verheiratet, unter anderem Blair Athol, Glen Garioch, Dalmore and Glengoyne. Die ganze Bandbreite der Highlands also, liegen doch zwischen Glengoyle und Dalmore einige Kilometer! Wie es sich für einen Douglas Laing gehört, wird auch hier auf jegliche Färbung und Kühlfiltrierung verzichtet.

Bild: Kirschwhisky.com
Bild: Kirschwhisky.com

Edradour-Ballechin-Cuvèe Aged 8 years - Double Malt, Double Cask

20. Februar 2017       

Schottlands ehemalige kleinste Brennerei vermählt in diesem besonderen Cuvèe ihren fruchtig-süßen Edradour Malt mit ihrem torfit-rauchigen Ballechin Malt -  Double Malt, Double Cask. Es handelt sich hierbei also nicht um einen Blend, da beide Bestandteile aus ein und der selben Brennerei stammen. Insgesamt wurden ein Edradour Sherry-Fass mit drei Ballechin Ex-Bourbon Fässern vermählt.


Bild: smws.com
Bild: smws.com

Floki Sheep Dung Smokes Reserve - Schaafsmist, Heu und Birke aus Island

18. Februar 2017       

Der hier verkostete Sheep Dung Smoked Reserve stellt die rauchige Alternative zum Floki Young Malt dar und wie es der Name bereits vermuten lässt, wurde das Malz über schwelendem Schaafsmist gedaart, da dessen Verwendung in der Räucherung auf Island eine lange Tradtion hat und nun eben neben Fisch, Fleisch und anderen Lebensmitteln auch für die Herstellung von Whisky benutzt wird.

Bild: worldwhiskyday.com
Bild: worldwhiskyday.com

Die Whisky-Helden im Interview mit den Machern des World-Whisky-Days

09. Februar  2017        

Die Whisky-Helden wurden von den Gründern und Machern des World Whisky Days im Rahmen des wöchentlich erscheinenden Whisky Wednesday über die Whisky- und Barszene in Berlin interviewed. Sollte es Euch also nach Berlin verschlagen und ihr seid auf der Suche nach Whisky-Lokalitäten, dann unbedingt den Artikel lesen. Habt ihre weitere Tipps für Berlin? Lasst es mich wissen!

 

Bild: bunnahabhain.com
Bild: bunnahabhain.com

Bunnahabhain Ceòbanach - der rauchige Vertreter der Islay Brennerei

30. Januar 2017       

Ungewöhnlich für Islay-Whiskys sind die Abfüllungen der Destillerie in der Regel nur schwach getorft und weisen meistens salzig-maritime Noten auf. Nicht so diese Abfüllung der Brennerei, denn es handelt sich bei dem Bunnahabhain um ein stark rauchige Abfüllung! Ceóbanach heißt soviel wie "rauchiger Nebel" und er reifte für mehr als zehn Jahre in Ex-Bourbon Fässern und wird in Batches abgefüllt. 


Bild: smws.com
Bild: smws.com

Die "neue" Scotch Malt Whisky Society im Fokus - ein Bericht über den Club

28. Januar 2017       

Die "neue" Scotch Malt Whisky Society weiß zu überzeugenden. Es weht ein frischer Wind und der bislang eher maue und graue Auftritt der SMWS in Deutschland wird der Vergangenheit angehören. Mir gefällt das Konzept und die neue Aufmachung. Die Mitglieder wachsen durch die lokalen Ambassadors und die lokalen Veranstaltungen und Tastings wieder eng zusammen. 

Bild: whic.de
Bild: whic.de

BenRiach 17 Jahre Wood Finish Rioja - ein weiteres Mitglied der Wood-Finish Serie

19. Januar  2017        

Heute verkoste ich den Benriach 17 Jahre Wood Finish Rioja, ein Mitglied der mittlerweile nur noch schwer zu überschauenden Wood-Finish Serie der Brennerei (ich glaube es sind aktuell 7 Abfüllungen). Der Benriach 17 Rioja reifet zunächst in amerikanischen Bourbonfässern und erhielt sein Finish in Fässern, die vormals spanischen Rioja (Rotwein) enthielten. Er ist nicht kühlgefiltert.

 

Bild: bunnahabhain.com
Bild: bunnahabhain.com

Bunnahabhain 25 - der alte Käpt'n mit ordentlich Salz-Karamell

17. Januar 2017       

Nachdem ich erst vor kurzem den Bunnahabhain 18 Jahre verkostet habe folgt nun der große Bruder mit dem Bunnahabhain 25. Dieser alte Käpt'n wird nur in kleiner Auflage abgefüllt, ist nicht kühlgefiltert, nicht gefärbt und kommt mit satten 46,3% daher. Lagern durfte dieser Whisky  in ehemaligen Bourbon-Fässern und anschließend in ehemaligen Sherry-Fässern. 


Die Helden auf Instagram