St. Kilian Fass Nr. 1 - 58.7% - Rüdenau, Deutschland


03. Mai 2021

Dies ist ein unabhängiger Bericht der Whisky-Helden, der mein eigenes Empfinden und meinen persönlichen Eindruck schildert.  Das Sample zu der Abfüllung wurde mir von St. Kilian Distillers zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank für den Support!

Ich verfolge die Entwicklung der deutschen Brennerei St. Kilian nun seit Anfang an und habe die Destillerie in Rüdenau bereits nun sieben Mal besucht (sowohl privat als auch im Rahmen von Blogger & Vlogger Events). Daher ist der heute vorgestellte Whisky auch etwas besonderes für mich, denn es handelt sich dabei um den "First Cut" der vor 5 Jahren in besagtes Fass Nr. 1 gefüllte wurde und nun am 24. April 2021 im Anschluss eines Online Tastings verkauft wurde. Danke noch einmal für die Einladung!

 

Das Interesse an diesem Whisky war groß, sogar so groß dass die 760 Flaschen in gerade einmal 5 Minuten verkauft waren. Verhältnisse die man von Ardbeg Committee Abfüllungen kennt, außer das der Server in Rüdenau standhaft war. Aber nun Scherz beiseite. Widmen wir uns lieber dem Whisky, denn der reifte wie bereits erwähnt in einem ganz besonderen Fass.

 

Bei Fass Nummer 1 handelt es sich um eine Spezialanfertigung der deutschen Küferei Wilhelm Eder aus Bad Dürkheim. Das Fassungsvermögen satte 700 Liter (meines Wissens nach die maximal zulässige Größe für Whisky)! Das Holz (europäische Eiche) stammt aus dem Waldgebiet Johanniskreuz in der Pfalz. Leicht getoastet, keine Vorbelegung - Virgin Oak!

 

Der Rohbrand der in diesem Fass für nun 5 Jahre reifen durfte war der First-Cut, der der am St. Patricks Day 2016 (17.03.2016) destilliert wurde (milde, nicht rauchige Rezeptur). Der erste New Make also, der in der Brennerei produziert wurde. Heute also der älteste, abgefüllte Whisky von St. Kilian.

 

Übrigens: Das Fass mit der Nummer 1 lebt weiter. Die Brennerei hat sich für das so genannte Solera System (Verfahren zur Reifung von Sherry) entschieden, bei dem jeweils 30% im Fass zurückbleiben und der Rest erneut mit New Make aufgefüllt wird. Diese Vorgehensweise kann zukünftig wiederholt werden, so dass der Geist des ersten New Make in Rüdenau weiterleben und über die Brennerei wachen kann!


TASTING NOTES

Nose - von 5

Taste -  von 5

Finish - von 5


FAZIT


Bewertung  
Whisky-Helden              von 15 Drams ()
Whiskybase Link zu Base-ID 182308
   
Verkostungen und Berichte Blog Schnaps.Blog
anderer Blogger/Experten Blog Barleymania
Factsheet  
Region Deutschland
Abfüller St. Kilian
Reifungszeit 5 Jahre
Fass  Johanniskreuz Eiche (Pfalz)
Finish  (-)
Alkohol 58,7%
Farbstoff nein
Kältefiltrierung nein
Preis EUR 60 (ausverkauft)